„Gefundenes“ zum Fest

„Die besinnlichen Tage zwischen Weihnachten und Neujahr haben so manchen um die Besinnung gebracht.“

Joachim Ringelnatz


„Mein sehnlichster Weihnachtswunsch: Kain und Abel würden einen Nichtangriffspakt schließen und alle Menschen wären Brüder.“

Marianne Sägebrecht

 

Ich wünsche allen – Lesern dieser Seite, Kunstinteressierten und Mitmenschen – ein wunderschönes Weihnachtsfest, alles Gute und tolles neues Jahr 2013.

Karin Weber

Zauber des Vergänglichen

„Es gibt Legenden, die berichten, dass man unter alten Bäumen liegend, ihren Erlebnissen lauschen kann, wenn sich der Sommerwind in den Ästen und Blättern verfängt und sie uns  wispernd und raschelnd an den Geschichten teilhaben lassen. Wer Bäume umarmt, sagt man, kann ihr Herz schlagen hören und eins  werden mit der Energie der Natur. Oftmals wird die Entwicklung eines Baumes auch mit den Lebenszyklen der Menschen verglichen. Man möchte alt wie ein Baum werden und wurzeln. Bäume geben uns Nahrung, oft auch Zuflucht und sind Schutzraum. Mit den Bäumen können wir atmen…“

In: Zauber des Vergänglichen, Porträtfotografie, Gabriele Seitz;
Karin Weber: „Den Bäumen lauschen“, 2012